Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die aktuelle Lage ist wegen der Corona-Pandemie auch an unserer Einrichtung eine besondere, was eine Herausforderung für uns alle bedeutet. Wir hoffen, dass wir diese Krise als "Montessori-Familie" gemeinsam gut meistern, gemäß der montessorischen Haltung in einem respektvollen Miteinander, mit Toleranz und Solidarität. 

Wir alle tun unser Bestes, um insbesondere den Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden und ihnen den Umgang mit der Situation zu erleichtern. Auch Sie als Eltern können Ihre Kinder dabei unterstützen, einen guten Umgang mit den Herausforderungen, auch im sozialen Bereich, zu finden.

Sie alle und Ihre Familien haben bisher bereits Großes geleistet - mehr als ein halbes Jahr Ausnahmezustand ist schon überstanden, die Schülerinnen und Schüler selbst zeigen sich geduldig und besonnen. Vielen Dank dafür! 

Wir, Leitungen und Vorstand, sind in der Gestaltung der Unterrichtsbedingungen an die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ausnahmslos gebunden. Die wenigen Gestaltungsspielräume nutzen wir mit Augenmaß und unter Berücksichtigung des Risikos für drohende Schließungen von Klassen/Klassenstufen aufgrund von Quarantänemaßnahmen, was wir nach Möglichkeit zu vermeiden versuchen. Wir haben stets das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen im Blick und versuchen, die Lage physisch wie psychisch so gut verkraftbar wie möglich zu gestalten. Wo Sorgen und Nöte bestehen, sind wir ansprechbar.

Die gesetzlichen Regelungen ändern sich derzeit in Abhängigkeit der Infektionslage schnell, was für alle eine Herausforderung darstellt und Flexibilität erfordert, unten dazu mehr. 

Lassen Sie uns diese Aufgabe gemeinsam in vertrauensvoller Zusammenarbeit gut bewältigen!

 

Ihr Montessori-Team

 

Alle relevanten Informationsquellen finden Sie hier:

Sämtlichen Regelungen liegen mit Stand 01.12.2020  u.a. folgende Rechtsvorschriften zugrunde:

 

Weitere Infos:

Hilfreiche Tipps des Kriseninterventions- und Bewältigungsteams Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS)

Hinweis des Kultusministeriums zu Beratungsangeboten und Unterstützung für Schüler und Eltern  

Zur Befreiung von der Maskenpflicht

 

 

Die Deutsche Kinderhilfe e.V. bittet in Kooperation mit dem Schulamt Starnberg um Ihre Mithilfe:

Bitte seien Sie wachsam!

Wenn Menschen zu oft, zu lange und zu eng beieinander sein müssen, führt dies nicht selten zu Gewalt. Bemerken Sie in Ihrem Umfeld Anzeichen von Kindeswohlgefährdung oder Gewalt gegen Kinder, benachrichtigen Sie (ggf. Anonym) bitte das für ihre Region zuständige Jugendamt oder bei besonderer Eile die Polizei unter 110.